Rezension: Suzanne Collins – Die Tribute von Panem

Veröffentlicht: Juni 19, 2012 in Buchvorstellung, Oberstufe
Schlagwörter:, , ,
(Dshamilja Smetanay)

Allgemeines:

Der Roman „Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele“, geschrieben von Suzanne Collins, wurde 2009 erstmals vom Oetinger- Verlag veröffentlicht.

Das Buch kostet 17,90 Euro und wendet sich an eine Science-Fiction und Fantasy interessierte Jugend-Leserschaft.

Inhalt:

In dem Roman geht es um die Stadt Panem, welche vor einigen Jahrzehnten aus den Trümmern Nordamerikas entstanden ist. Es wird beherrscht vom Kapitol, dort leben die Menschen im Überfluss, während in den zwölf Distrikten der Kampf des Überlebens an der Tagesordnung ist. Um die absolute Herrschaft des Kapitols immer wieder aufs Neue zu betonen, werden alljährlich bei der sogenannten „Ernte“ aus jedem Distrikt ein Junge und ein Mädchen für die Hungersspiele ausgewählt. Diese 24 Tribute müssen sich dann vor Aller Augen und den Fernsehkameras des Landes so lange bekämpfen, bis nur noch einer von ihnen als überlebender siegt.

Als Katniss‘ kleine Schwester dazu ausgewählt wird, meldet sich Katniss freiwillig, um an ihrer Stelle in den sicheren Tod zu gehen, denn schon seit 30 Jahren hat niemand mehr aus ihrem Distrikt bei den Hungersspielen gewonnen. Gemeinsam mit Peeta, dem Sohn des Bäckers, wird sie zum Kapitol gebracht, vorbereitet und beginnt schließlich den Kampf ums Überleben. Dabei ist sie stets hin- und hergerissen zwischen ihrer Sympathie für Peeta und einigen anderen Mitkämpfern und dem Wunsch, irgendwie lebend aus den Spielen hervorzugehen und dafür Menschen töten zu müssen.

Bewertung:

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei dem Buch um einen Science-Fiction- gemischt mit Fantasy-Roman. Hierbei ist der Schreibstil eher knapp gehalten. Der Roman ist im Präsens geschrieben und lässt sich an kurzen, klaren Sätzen aus ausschließlich der Sicht von Katniss erkennen.

Dadurch, dass der Schreibstil nur aus Katniss Sicht ist, bekommt der Leser das Gefühl sich in der Geschichte zu befinden und wird in einen sogenannten Bann gezogen.

Suzanne Collins lässt in ihrem Buch ihre ganze Fantasie spielen, was dem Buch viele spannende Details verleiht.

Nach dem Erfolg des Buches wurde dann 2012 auch der erste von drei Teilen verfilmt. Unter anderem sind Jennifer Lawrence als Katniss und Liam Hemsworth als Gale im Film als Schauspieler wiederzuerkennen. So wie das Buch war auch der Film sehr erfolgreich und mitreißend.

Die Autorin

Suzanne Collins wurde am 10. August 1962 in New Jersey geboren und ist US-Autorin für Cartoons, Kinder- und Jugendbücher. 2010 wurde sie vom Time Magazine auf die Liste der 100 einflussreichsten Personen gesetzt und ihr Erfolg scheint so schnell nicht zu stoppen.

Fazit:

Alles in allem kann man den Roman nur als ein äußerst gelungenes Buch, welches sowohl jung als auch alt mitreißt darstellen. Durch die weitlaufende Fantasie der Autorin hat der Leser immer ein passendes Bild zum Text vor den Augen, was natürlich auch durch die vielen Details verstärkt wird. Und nicht nur ich würde das Buch weiterempfehlen, sondern auch die Buch- und Filmbranche denken, dass „Die Tribute von Panem“ ein großer Nachfolger von Harry Potter und Twilight werden.

Advertisements
Kommentare
  1. […] gefesselt von den Büchern. Eine begeisterte Rezension kann man auch in Melies Buchlounge, der Schülerzeitung Freddie, TinkerBella und BlueNaversum […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s